Augenblicke

logo

Aktuelles Foto-Projekt: „Augenblicke“

Portraitfotos von Menschen haben mich schon immer fasziniert.
Gesichter erzählen eine Geschichte. Und doch- ohne Geschichte ist es nur ein Gesicht.
Schon länger habe ich mit dem Gedanken gespielt, ein eigenes, ernsteres Foto-Projekt zu starten.
„Augenblicke“ ist nun mein erster Versuch.
Link >> Zur Übersicht: Alle Personen von „Augenblicke“

Die Ziele in Kurzfassung:

  1. Fotografiere 60 völlig fremde Personen und veröffentliche ihr Portrait.
  2. Berichte wie, warum und wo du sie angesprochen hast.
  3. Berichte etwas über die Person – woher kommt sie, was macht sie, was ist besonders an ihr?
  4. Thema – Erfrage, in welchem Augenblick die Person die Zeit vergisst.

Die Motivation – 100 Strangers

Inspiriert wurde ich durch das offene Projekt „100 Strangers“ (100 Fremde).
Bei diesem Konzept geht es darum, 100 Fotografien von völlig Fremden zu machen. Es soll direkt um ein Foto gebeten werden, sowie um die Erlaubnis, es zu veröffentlichen. Das Ziel ist es, die Person kennen zu lernen und eine kurze Beschreibung zu finden, wer derjenige ist, wie ihr Leben aussieht.
Dabei kann der Fotograf nicht nur bei jeder einzelnen Person wieder seine fotojournalistischen Fähigkeiten verbessern. Er ist auch gezwungen, aus seiner „Komfort-Zone“ herauszutreten, um auf Menschen zuzugehen. Der Fotograf beginnt, fremde Mitmenschen stärker als Personen mit Hintergrund wahrzunehmen und verbessert dabei auch seine Fähigkeit, Portraitfotos zu machen.

Für mein eigenes Projekt möchte ich diese Ideen aufgreifen und davon einige Richtlinien und Ziele übernehmen.
Es handelt sich hierbei um ein Lernprojekt, bei dem keine finanziellen Ziele verfolgt werden.
Am spannendsten finde ich, dass man hier völlig Fremde, die man sonst nur aus der Entfernung betrachtet, auf einmal kennenlernt und ihnen in die Augen blickt. Jedes Schubladendenken, jedem Vorurteil wird entgegengewirkt, da man einen persönlichen Hintergrund erfährt.

Das Thema – Augenblick

Wenn ich fotografiere, vergesse ich die Zeit um mich herum. Für einen Augenblick bin in einem Zustand, in dem ich sehr konzentriert bin, ohne an etwas anderes zu denken. Mich interessiert daher, wann andere Menschen in diesem Zustand sind.

Das weitere Ziel meines Projekts „Augenblick“ ist also, dieses Phänomen bei ganz unterschiedlichen Personen unserer Gesellschaft zu betrachten. Mir ist dabei wichtig, mit Personen unterschiedlichen Alters und unterschiedlichster Herkunft zu sprechen. Denn- gerade beim Thema Zeit gibt es große Unterschiede zwischen Generationen oder Kulturen.

Die Antworten auf diese Fragen möchte ich gerne mit meinen Portraits verknüpfen und veröffentlichen.

Letzten Endes will ich auch Denkanstösse liefern.
Über unser Verständnis von Zeit und Freizeit, vor allem über unser Bild von Fremden.

Da dies ein Lernprojekt ist, hoffe ich auch auf jede Menge Feedback.
Ich freue mich über jeden Kommentar und auf jede neue Begegnung.

Klaas

Link >> Zur Übersicht: Alle Personen von „Augenblicke“

13 Gedanken zu “Augenblicke

  1. Diese Projektidee ist wirklich genial, habe mir soeben mit Begeisterung sämtliche Augenblicke angesehen und durchgelesen. Gefällt mir wirklich sehr gut, da denkt man direkt selbst darüber nach, ein derartiges Projekt zu starten. Das verfolge ich auf jeden Fall weiter!

    Gruß
    Chris

    • Vielen Dank.
      Nachdem das Projekt doch sehr ins Stocken geraten war, möchte ich nun richtig vorankommen.
      Mein Ziel ist es, jede Woche einen Artikel zu schreiben. Mal sehen, ob das klappt.
      K

Write a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s